Christsein – nichts für’s HIER und JETZT?!

Manuel

Schönen guten Tag. Mein Name ist Manuel Drechsler, ich bin 31, groß, blond und glücklich verheiratet. Im Juni 2014 wurde ich zum Aushilfspastor und Jugendpastor der Evangelisch-Lutherischen Freikirche berufen. Seit 2015 bin ich der Hirte der Johannesgemeinde in Nerchau. "Denn Gott war in Christus und versöhnte die Welt mit sich selber und rechnete ihnen ihre Sünden nicht zu und hat unter uns aufgerichtet das Wort von der Versöhnung." (2Kor 5,19)

1 Antwort

  1. Benjamin Hugk sagt:

    Danke Manuel,
    hab schon lange auf ein neues Thema gewartet, da sich ja auch zu den alten nun keiner mehr meldet :(. Nun ja, nun zu diesem Interessanten Text:
    … war Predigttext bei uns in DD.
    Als Gegenfrage, was braucht der Fragende für Hilfe HIER und JETZT? … In der Hinsicht eigentlich schon tröstlich genug. Hier gibt es Probleme, die uns zu schaffen machen. Und (von mir aus denk ich) ist das größte Problem, dass wir Menschen haben, dass wir nicht sündlos sind und Vergebung der Sünden brauchen. Denn wie wäre die Welt ohne Sünde? – So wie Gott sie am Anfang geschaffen hat. Das ist für mich ein wichtiger Punkt: Gott gibt nicht nur Hoffnung, es wird alles einmal besser werden, sondern er macht(e) es schon besser, in dem er uns die Sünden hier und jetzt vergibt, sodass wir seine Liebe – uns Sündern zu vergeben – weitergeben können. Das soll nicht heißen, dass wir hier mit dem CHRISTSEIN die Welt hier zum Paradies machen können, durch Jesus Opfer, da wir doch immer wieder von ihm wegwollen durch unseren natürlichen Willen (- ich nenne es mal so, damit das auch für andere gut verständlich ist). ABER dafür ist ja die Hoffnung da, dass Gott uns eine zweite Welt schafft, in der wir dann wieder so wie im Paradies leben können.
    ALSO ich fasse mal zusammen:
    1. Gott hilft uns hier und jetzt durch seine VERGEBUNG die er uns schenkt, so oft wir bitten, und er gibt uns eine HOFFNUNG = MOTIVATION – die wie wir alle wissen, ja so einiges leichter macht.
    2. Gott gibt uns nicht irgendeine Hoffnung, die sich Menschen ausgemahlt haben. NEIN, dazu war JESUS auf der Erde lebender Beweiß und macht im Endeffekt alles wieder perfekt, was wir nicht schaffen und verschafft uns das, wonach wir uns hier sehnen.

    Nun ja, die Diskussion über den Text überlasse ich ersteinmal den Anderen (muss morgen früh raus.)

    Seid lieb gegrüßt …
    à dieu!

    Benjamin Hugk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.