Gott und mein Leben

Carsten

Hi, ich heiße Carsten, lebe in Leipzig mit meiner Frau und zwei Kids und bin nun seit kurzem Vikar.

2 Antworten

  1. Julius Buelow sagt:

    Ok, ich bin nicht sicher was diese Aussage genau bedeutet, aber ich werde versuchen. Ich soll diese Auussage tröstlich finden, aber meistens ist es nicht so. Gestern bin ich durch starken Regen gefahren, und dachte zuerst “ah, ich soll nicht Angst haben, Gott wachet über mich.” Aber danach dachte ich, “Ja, aber das bedeutet nicht daß ich nicht an einem Unfall beteiligt werde. Gott könnte es passieren lassen, und er würde es für mein Gut nutzen, aber gerade jetzt will ich einfach diese Auto nicht zerstören.”

  2. Benjamin H. sagt:

    Nun, das ist ein schönes Thema:

    Gott lässt es ja auch in der Bibel schreiben: “Wer euch verachtet der verachtet mich …” Also damit ist ja eigentlich alles gesagt. Jesus trägt immer das schwerere Kreuz mit sich herum, also das größere Leid. Gerade heute habe ich mich wieder über viele kleine Sachen aufgeregt und doch, Gott musste so viel Hass, Verachtung … ertragen. ISt das nicht tröstlich?

    Zu dem Satz fällt mir noch etwas Kleines ein:
    Ich hatte früher eine Zeit lang mein Portemonaie in der Jackentasche, und meine Bibel, die hatte ich auch in der Jackentasche. Und nun, falls mir jemand das Portemonaie nehmen wollte, so griff er zuerst aber an meine Bibel.
    Glücklicherweise ist der Fall nicht eingetreten, dass mir jemand an meine kleinen bronzenen Münzen wollte!

    A Dieu!

    Benjamin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× drei = 18

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>